* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Und nun gehts ums eigentliche Thema ...

... ich habe also schon eine menge hinter mir und es soweit überstanden -> Nur das extreme Übergewicht und die damit verbundenen Schmerzen, Einschränkungen und Hänseleien sind geblieben :-/ . Ich habe gesucht, recherchiert und bin auf diese eine Sache gestoßen und je mehr ich mich eingelesen habe , desto klarer wurde es mir - Diesen einen letzten versuch starte ich noch ! Also habe ich mir erst die Bücher besorgt: http://www.amazon.de/Die-hCG-Di%C3%A4t-geheime-Prominenten-ebook/dp/B008J8MLVG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1400926233&sr=8-1&keywords=hcg und http://www.amazon.de/Die-Adipositas-Kur-Fettsucht-%C3%9Cbergewicht/dp/3842372329/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1400926275&sr=8-1&keywords=adipositas+kur in ruhe durchgearbeitet und dann meine Bestellung über http://www.medizinfuchs.de/ gemacht. Ich weiß was jetzt schnell rüber kommen mag, ich will hier nichts verkaufen, sondern nur meine Geschichte erzählen und vielleicht dem einen oder anderen von Adipositas befallenen helfen. Als die Sachen angekommen sind, musste ich nur noch auf meinen Zyklus warten und habe mit Phase 1, den Ladetagen begonnen. Ich habe dabei 6x 5 Globulie zu mir genommen und soviel gegessen und vor allem geschlemmt wie mein ganzes Leben vorher noch nicht. Dann kam Phase 2 , die eigentliche Diät-Phase.
24.5.14 12:26


Der Anfang ...

... also wo fange ich am besten an zu erzählen, für mich ist es das erste mal das ich darüber schreibe was mir passiert ist! Ich bin Rienchen, 27 Jahre alt. glücklich verheiratet und Mutter. Ich war mein ganzes Leben nie Schlank, aber ich hatte eine gute Figur (Kleidergröße 40) weil ich viel Sport machte und ich war zufrieden damit, als mich im September 2007 ein heftiger Autounfall aus allem guten und schönen riss. Es hat mich sehr belastet das ich keine Kontrolle mehr über meinen Körper hatte und bis ich diese wieder erlangt hatte, war ich ich in einer ausgeprägte Essstörung (Magersucht ohne mager gewesen zu sein) gefangen. Dann bin ich in Therapie gewesen und unter den ganzen Medikamenten und den Antidepressiva habe ich innerhalb von 5 Monaten 40 kg zugenommen, dann kam die Diagnose das ich keine Kinder mehr bekommen kann, eine Spätfolge des Unfalls und weiter 10 kg ging es rauf. Mein Mann hat mir sehr geholfen das alles zu überstehen und er ist auch ein Grund warum es wieder schön ist zu Leben. Nach Monate langer Hormontherapie und weiterer Medikamenten Cocktails hieß es weiter hin, Sie können keine Kinder bekommen. Dann haben wir uns damit abgefunden und uns auf andere Ding/Ziele konzentriert ua Hausbau. Und nach 4 Jahren ohne das etwas passierte (auch das Gewicht ging nicht wieder runter oder hoch?!) war ich plötzlich Schwanger. Nun haben wir einen tollen kleinen Sohn von fast 2 Jahren und weitere 10 kg sind zurück geblieben. Ich habe mittlerweile alles versucht, da man sich als Sportler gesund Ernährt weiß ich was ich zu mir nehmen darf und was ich weg zu lassen habe. Also nein, ich habe mir die Kilos nicht `angefressen`. Zum Schluss waren es 134,1 Kg :-O :-( mir tun sämtliche Gelenke sowie der Rücken weh und bewegen, also Sport fällt sehr schwer.
24.5.14 11:56





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung